Wir über uns

Wir über uns

Der Vespa-Veteranen-Club Deutschland (im  Kürzel: VVCD) ist ein überregionaler Zusammenschluss von Vespa-Fahrern und Sammlern, dessen zur Zeit ca. 270 Mitglieder sich auf ganz Deutschland und das benachbarte Ausland verteilen. Wegen der dezentralen Struktur haben wir Stammtische in Berlin, im Rhein-Main/-Rhein-Neckar-Raum, Hamburg, München, Saarbrücken und Stuttgart eingerichtet, wo sich die Mitglieder aus diesen Einzugsgebieten regelmäßig treffen. Hans Krüger, ein deutscher Vespist der 1. Stunde, gründete im Jahre 1988 den Club im damaligen Roller-Museum in Aarbergen. Seither geht es uns besonders um die Erhaltung, Pflege und Wiederherstellung von Oldtimer-Vespen. Um diese Ziele zu erreichen, sehen wir uns als Ansprechpartner für Eigentümer und Liebhaber dieser Fahrzeuge. Unter den Sammelbegriff „Vespa“ fallen auch alle Lizenzbauten wie z. B. A.C.M.A., Douglas, Hoffmann, Messerschmitt, M.I.S.A., Motovespa u. a., das Vespa-Car „Ape“ sowie das Vespa-Auto „Vespa 400“. Wir suchen Kontakte zu den Herstellerwerken, zu anderen Teileherstellern sowie zu gleichgesinnten Clubs. Desweiteren unterstützen wir unsere Mitglieder beim Erwerb, bei der Erhaltung, Pflege und Restaurierung mit Ideen und Ratschlägen. Der Vespa-Veteranen-Club e.V. fördert gesellschaftliche und technische Veranstaltungen um und über die Vespa, organisiert ein- und mehrtägige Ausfahrten und Vespa-Treffen und nimmt an solchen anderer Vespa-Clubs im In- und Ausland teil. 3 x pro Jahr erscheint unser Club-Magazin „Vespassione“, dass alle Mitglieder kostenlos zugesandt bekommen. Die Aufwendungen des Clubs werden durch die Erhebung eines Jahresbeitrages bestritten.
Share by: